AKTUELLES


Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer, Leverkusen

WEIHNACHTSBASAR IM SENSENHAMMER

Samstag, 03.12. u. Sonntag, 04.12.2016, jeweils von 12.00 bis 18.00 Uhr

- Festliche Stimmung in der Schmiedehalle unter dem großen Weihnachtsbaum -

mehr


Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer an unserem Tourenprogramm,

das Programm 2016 ist absolviert. Wir bedanken uns bei allen Freundinnen und Freunden der Bergischen Industriekultur! Im Februar 2017 werden die neuen Touren veröffentlicht und die Flyer verschickt werden. 

Sie möchten in unseren Verteiler aufgenommen werden? Bitte schicken Sie eine Mail an bergnetz[at]sensenhammer.de oder rufen Sie uns an: 0214 - 5007268.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen - und erneut auf ein spannendes Jahr der Industriekultur im Bergischen Land und darüber hinaus!

Wilhelm Matthies
im Namen des Netzwerks Industriekultur Bergisches Land e. V.


MIT FEUER & WASSER

Das Netzwerk Industriekultur Bergisches Land e. V. schickt seit 2009 die Ausstellung "Mit Feuer & Wasser" auf Wanderschaft durch das Bergische Land und angrenzende Regionen. In zwölf Metallspinden werden dabei jeweils die Themenbereiche der beteiligten Museen behandelt, in einem Spind stellt sich das Netzwerk selbst vor.

Ab Sonntag, 18.09.2016 ist die Ausstellung im Wülfing-Museum in Radevormwald zu sehen.

Das Museum ist jeden Sonntag von 11.00 - 17.00 Uhr geöffnet.

www.wuelfing-museum.de

Netzwerk Industriekultur Bergisches Land e. V.

Der Verein Netzwerk Industriekultur Bergisches Land möchte dazu beitragen, das Bewusstsein für die überaus reizvolle Industrie-Kulturlandschaft zu fördern. Auf diese Weise sollen auch die industrietouristischen Potenziale der Region besser zur Geltung kommen.

Das Netzwerk versteht sich als zentrale Anlaufstelle für alle, die an der Geschichte und Gegenwart des Bergischen Landes als einer Industrie- und Kulturlandschaft interessiert sind. Es fördert die Koordinierung der Kräfte und Erfahrungen von Wissenschaftlern und Privatpersonen, die sich für Bodendenkmäler oder Industriedenkmäler in Privatbesitz engagieren, die (auch ehrenamtlich) in Museen tätig sind oder bei öffentlichen Einrichtungen wie den Industriemuseen der Städte und des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR).

Alle diese Einrichtungen lassen sich im Verbund wirksamer präsentieren und nutzen. Denn erst in der Gesamtschau werden Zusammenhänge deutlich, und die Bedeutung auch kleinerer oder kaum entwickelter Stationen wird erfahrbar.

Das Netzwerk unterstützt die Erforschung und Dokumentation industriehistorisch relevanter Stätten des Bergischen Landes und der Nachbargebiete, die Aufbereitung für industrietouristische Zwecke und die Entwicklung von Programmangeboten.

Seit 2009 stellt das Netzwerk in der Wanderausstellung "Mit Feuer & Wasser" 12 ausgewählte Museen des Bergischen Landes vor. Jedes dieser Museen bewahrt und präsentiert einen Aspekt der vielfältigen Industrie- und Technikgeschichte dieser Region.