Deutsches Klingenmuseum Solingen
Klosterhof 4
42653 Solingen

Das Klingenmuseum beherbergt eine einzigartige Spezialsammlung von Blankwaffen (Klingenwaffen), Besteck, Messern und Schneidgerät von der Bronzezeit bis zur Moderne.

Es begann 1904 mit dem Sammeln von Schwertern und Degen, die den Schülern der Solinger Fachschule für Metallgestaltung zum Vorbild dienen sollten. 1952 erhielten die Sammlungen den Status eines selbständigen Museums und wurden seit 1954 mit dem Zusatz "Deutsches" Klingenmuseum im ehemaligen Rathaus von Solingen-Gräfrath ausgestellt.

Eines war von Beginn an gültig, und das ist ungewöhnlich: Das Museum entstand durch einen  bürgerlich-didaktischen Impuls, während andere Waffensammlungen fast ausnahmslos fürstlichen Ursprungs sind!

In einem Raum des Museums und damit nun auch dauernd für Besucher zugänglich, ist der Kirchenschatz des alten Gräfrather Klosters ausgestellt, eine hervorragende Sammlung von sakralem Kunsthandwerk aus der Zeit vom 12. – 18. Jahrhundert.

Klingenmuseum für Kinder

Im Juli 2004 wurde das ´Klingenmuseum für Kinder´ in einem bergischen Fachwerkhaus aus dem 19. Jh. unmittelbar neben dem ´großen´ Museum eröffnet. Es präsentiert auf 100 m2 Ausstellungsfläche einen Werkstattbereich für Kinder. Hier können sie selbständig spielen, anfassen, ausprobieren und sich so die wesentlichen Themen des Deutschen Klingenmuseums – nämlich Blankwaffen, Arbeitsklingen und Essgeräte – erschließen. Historische Exponate sind hier ebenso zu finden wie eine auf das Hantieren angelegte Ausstellungsarchitektur.

Öffnungszeiten
Dienstag bis Donnerstag: 10.00 – 17.00 Uhr
Freitag: 14.00 - 17.00 Uhr
Samstag und Sonntag: 10.00 - 17.00 Uhr

Kosten
Eintritt 4,50 €, ermäßigt 2,00 €, Familienkarte 9,00 €
Gruppen 3,50 €, ermäßigt 1,50 €

 

Anmeldung für Führungen, montags bis freitags 9.00 -14.00 Uhr: 0212-2583636

Bus und Bahn
Das Museum liegt im Stadtteil Solingen-Gräfrath oberhalb des historischen Ortskerns.
Mit dem Zug bis Solingen Hauptbahnhof, dann mit dem Bus Linie 682 bis Haltestelle „Solingen-Central“. Dort umsteigen in den Bus Linie 683 in Richtung Wuppertal-Vohwinkel bis Haltestelle "Klingenmuseum".

Anfahrt mit dem PKW: Von der A 46 Düsseldorf-Wuppertal, Abfahrt Haan-Ost, Richtung Solingen-Gräfrath, in Gräfrath der Museumsbeschilderung folgen.

Kontakt
Tel. 0212-258360

E-Mail schreiben

zur Website

Aktuelles

TOURENPROGRAMM 2018

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer an unserem Tourenprogramm,

das Anmeldeverfahren ist, seit 2017, verändert worden. Ab sofort sollten alle Anmeldungen direkt an den Ankerpunkt des Historischen Zentrums in Wuppertal gerichtet werden. Sie erreichen den Ankerpunkt per Mail an: ankerpunktstadt.wuppertal.de , telefonisch unter  0202 563 4375. Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten!

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen - und auf ein neues spannendes Jahr der Industriekultur im Bergischen Land - und darüber hinaus! Hier geht es zu den Touren 2018.

Wilhelm Matthies
im Namen des Netzwerks Industriekultur Bergisches Land e. V.

MIT FEUER & WASSER

Das Netzwerk Industriekultur Bergisches Land e. V. schickt seit 2009 die Ausstellung "Mit Feuer & Wasser" auf Wanderschaft durch das Bergische Land und angrenzende Regionen. In zwölf Metallspinden werden dabei jeweils die Themenbereiche der beteiligten Museen behandelt, in einem Spind stellt sich das Netzwerk selbst vor.