Bandwebermuseum
Museum Industriekultur Wuppertal
Wiesenstraße 118
42105 Wuppertal


Gut dreißig Jahre nach seiner Gründung ist das Bandwebermuseum an einem neuen, geradezu idealen Standort zu finden: in der Elberfelder Nordstadt im Gold-Zack Gebäude, erbaut um 1910. Dort wurden Jahrzehnte lang Bänder und Litzen produziert.

Die Dauerausstellung umfasst über 100 Jahre Bandweberei und Riemendreherei mit funktionierenden Webstühlen, Riementischen und anderen Maschinen, Produkten alter und neuer Art, Dokumenten, Modellen und vielem mehr. Kernstück der Ausstellung ist die Hausbandweberstube alten Stils, die das Leben einer Bandweberfamilie im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts veranschaulicht. Im Bandwebermuseum begegnen sich Vergangenheit und Gegenwart. Die spezifischen funktionstüchtigen Maschinen und Geräte und die vielfältigen Produkte sind eingebettet in ein für Laien und Fachleute anregendes Ambiente.

 

Öffnungszeiten
siehe Website

Für Schulklassen sind nach Anmeldung Termine an Donnerstagvormittagen vorgesehen. An Feiertagen und während der Schulferien ist das Museum geschlossen.

Kosten
Der Eintritt ist frei, jede Spende ist herzlich willkommen!

Bus und Bahn

Ab dem Hauptbahnhof mit den Buslinien 603 (Richtung Am Eckbusch), 613 (Richtung Am Eckbusch), 628 (Richtung Hamburger Treppe), 647 (Richtung Hattingen Mitte) bis zur Haltestelle „Am Dorrenberg“ und danach 450m zu Fuß.
Oder mit der Buslinie 620 (Richtung Kuckelsberg) bis zur Haltestelle „Wüstenhofer Straße“ und danach 300m zu Fuß.

Kontakt
Telefon 0202 - 5637442
zur Website

Aktuelles

Neue Homepage in Arbeit

Das Netzwerk Industriekultur Bergisches Land e. V. ist dabei eine neue benutzerfreundliche Homepage zu erstellen. Bis dahin wird unsere Homepage nur sporadisch gepflegt. Wenn Sie über die Aktivitäten des Netzwerks informiert bleiben wollen, melden Sie sich bitte für unseren Newsletter an: Anmeldung Newsletter.